Exploring Shibari – A Newcomers Workshop

Am Samstag, den 18. Januar 2020 von 10 – 16 Uhr!

Shibari, Kinbaku, Bondage, Fesseln… Es gibt viele Namen und viele Bedeutungen für diese Worte. Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die sich neu mit dem Thema befassen möchten oder die eine andere Perspektive erforschen wollen.

Intimität, Nähe, Gegenwärtigkeit, Bewusstsein und Achtsamkeit stehen im Fokus dieses Workshops. Atmung, Bewegung, Interaktion und die emotionale Verbindung zwischen Menschen sind wichtiger als die technische Perfektion und das replizieren von hübschen Mustern.

Natürlich kann man über japanische Ästhetik, Wabi-Sabi, Mono No Aware, Yūgen und ähnliches sprechen. Und natürlich ist ein tiefes Verständnis für Körpermechanik und Ästhetik wichtig. Aber all das bedeutet nichts, ohne die Emotionalität, die aus der Begegnung von Menschen erwachsen kann.

In diesem Workshop werden Henrik (Wintermute) und Gabi grundlegende Techniken vermitteln um mit Seil bewusst und achtsam Intimität herzustellen.

Wir werden viele praktische Übungen anbieten und geben weiterführende theoretische Anregungen. Wir tauschen Erfahrungen aus und beantworten Fragen. Unterricht für die gefesselten Menschen ist natürlich ein wesentlicher Bestandteil dieses Workshops.

Bringt einen – oder mehrere – Menschen mit, mit denen Du gerne Intimität teilen möchtest. Dieser Workshop ist offen für das Tauschen von Rollen und Identitäten.

Wenn Du eigenes Seil hast, bringen es mit – ansonsten können wir Dir gerne etwas leihen.

Es ist keine Anmeldung erforderlich. Kommt einfach vorbei!

Wir freuen uns auf Euch!

Mehr Informationen zu generellen Verhaltensregeln und der Barrierefreiheit gibt es auf unserer Webseite.

Wenn Du Fragen hast, dann schreib uns einfach eine E-Mail: info@kinetikspeicher.de

Wie viel kostet das?

Der gesamte Workshop ist auf Spendenbasis – es gibt eine Spendenbox in der Küche. Mit dem Geld wird der Kinetik Speicher finanziert.

Was ist mit Mittagessen?

Wir machen eine Mittagspause. Du kannst Dein eigenes Essen mitbringen, aber es gibt keine Mikrowelle. Alternativ kannst Du auch Essen bei einem Lieferservice bestellen. Natürlich gibt es in der Küche immer Wasser, Tee und Kaffee.

Dresscode?

Du bist Dir nicht sicher, was Du zum Workshop anziehen solltest? Wir empfehlen bequeme, dehnbare, enge Kleidung. Zum Beispiel Leggings oder Yogahosen, ein Top oder ein T-Shirt. Die Jute Seile, die wir verwenden hinterlassen oft Fusseln auf der Kleidung. Ein Bügel-BH kann unter Umständen unangenehm werden. Aber das Wichtigste ist, dass Du etwas an- oder ausziehst, mit dem Du Dich wohl fühlst.

Anreise?

Der Space befindet sich im Binnenhafen. Die Adresse ist Schellerdamm 2a. Die nächste S-Bahnstation ist Harburg Rathaus. Am besten nimmst Du den Ausgang „Großer Schippsee“.
Die Bushaltestelle „Schellerdamm“ und eine Stadtrad Station befinden sich in unmittelbarer Nähe des Kinetik Speichers.
Um in den Space zu gelangen musst Du unten klingeln. Der Space befindet sich im 3. Stock direkt neben dem Aufzug. Die Tür ist angelehnt, und Du kannst sie einfach aufdrücken.


English:

Shibari, Kinbaku, bondage, tying… There are many names and many meanings for these words. This workshop is aimed at people who want to deal with the topic anew or who want to explore a different perspective.

This workshop focuses on intimacy, closeness, presence, awareness and mindfulness. Breathing, movement, interaction and the emotional connection between people are more important than technical perfection and the replication of pretty patterns.

Of course you can talk about Japanese aesthetics, Wabi-Sabi, Mono No Aware, Yūgen and the like. And of course a deep understanding of body mechanics and aesthetics is important. But all of this means nothing without the emotionality that can arise from meeting people in this manner.

In this workshop, Henrik (Wintermute) and Gabi will teach basic techniques for consciously and attentively creating intimacy with rope.

We will offer many practical exercises and give further theoretical suggestions. We exchange experiences and answer questions. Teaching for the people bottoming is of course an essential part of this workshop.

Bring one – or more – people with whom you would like to share intimacy. This workshop is open for the exchange of roles and identities.

If you have your own rope, bring it – otherwise we would be happy to lend you something.

No registration is required. Just drop in!

We look forward to seeing you!

More information on the general code of conduct and accessibility can be found on our website.

If you have any questions, please contact us by e-mail: info@kinetikspeicher.de

How much is it?

The entire workshop is on a donation basis – there is a donation box in the kitchen. The Kinetik Speicher is financed with the money.

What about lunch?

We take a lunch break. You can bring your own food, but there is no microwave. Alternatively, you can also order food from a delivery service. Of course there is always water, tea and coffee in the kitchen.

Dress code?

You are not sure what to wear for the workshop? We recommend comfortable, stretchy, tight clothing. For example, leggings or yoga pants, a top or a T-shirt. The jute ropes that we use often leave lint on the clothes. An underwired bra can be uncomfortable under certain circumstances. But the most important thing is that you put on or take off something in which you feel comfortable.

Getting there?

The space is located in the Binnenhafen. The address is Schellerdamm 2a. The nearest S-Bahn station is Harburg Rathaus. The best you take the exit „Großer Schippsee“.
The bus stop „Schellerdamm“ and a Stadtrad station are located in the immediate vicinity of Kinetik Speicher.
To enter the space you have to ring the bell below. The space is located on the 3rd floor next to the elevator. The door is ajar and you can just push it open.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.